TT-Cup 2016 - videocomp - Meldestelle,Veranstaltungs- und Medienservice

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Startseite     Termine     TT-Cup     WinterCup     NRW-Challenge    Impressum
Trainings- und EWU D-Trophy-Turnier-Serie T(rainings-)T(Turnier)-Cup
Der TT-Cup besteht aus mehreren Trainings-/EWU-D-Turnier-Wochenenden. Alle D-Turniere gehen im Jahr 2016 in die Rheinland-Trophy-Wertung mit ein. Für die Trainingstage stehen qualifizierte Trainer zur Verfügung, die sich am Samstag um das Training der Teilnehmer kümmern. Ingrid Bongart, die an allen Trainingstagen dabei ist, hat immer wertvolle Tipps für die Teilnehmer, worauf besonders zu achten ist.

Jeweils vor den Veranstaltungen werden wir eine entsprechende Ausschreibung veröffentlichen, die im Großen und Ganzen für alle Termine gleich sein wird.
Der Samstag beginnt mit der Begrüßung aller Teilnehmer durch die Trainer und einer kleinen Vorstellungsrunde. Danach werden die einzelnen Disziplinen trainiert. Jeder TT-Cup-Trainingstag steht unter einem eigenen Motto.
Sponsoren 2016
Was ist darunter zu verstehen?
Bei jedem Termin gibt es ein Hauptmotto, z. B. Trail, Showmanship, Pleasure/Horsemanship, Reining.
Diese Disziplin wird dann ausgiebiger und intensiver trainiert als die anderen Disziplinen, so dass man hier auch besser auf die Belange der Reiter eingehen kann. Das jeweilige Motto wird mit der Ausschreibung bekannt gegeben.
Damit die Teilnehmer im Vorfeld die „Mottopattern nicht mehr trainieren und diese gemeinsam beim Trainingstag erarbeitet werden können, werden wir diese Pattern nicht mehr vorher veröffentlichen.
Es werden nur noch die Patterns im Vorfeld veröffentlicht, die nicht so intensiv trainiert werden.
Videoaufzeichnung
Jeder Teilnehmer erhält vom Turniertag seine Ritte per Dropbox Mail-Link
(bitte E-Mail Addresse mitteilen)
Teilnahmemöglichkeiten
Für die Teilnahme am TT-Cup gibt es drei verschiedene Möglichkeiten:
1. Teilnahme am Trainings- und Turniertag
2. Teilnahme nur am Trainingstag
3. Teilnahme nur am Turniertag
Am Turniertag werden Prüfungen für die LK 4A, 4B, 5A, 5B, LK 3 A/B, Walk-Trot-Klassen für Erwachsene und Jugendliche oder Greenhorse-Klassen und Führzügelklassen angeboten.
Die Walk-Trot- und Greenhorse-Klassen werden wechselweise auf den Turnieren angeboten. Teilnehmer mit jungen oder turnierunerfahrenen Pferden können dann entweder in den Greenhorse- oder Walk-Trot-Klassen starten.
Auch Nichtmitglieder können am TT-Cup teilnehmen. Sie können dann in der LK 5, den Walk-Trot-Klassen oder Greenhorseklassen starten.

Walk-Trot-Klassen
Hier wird in den Pattern nur Schritt und Trab gefragt. Die Walk-Trot-Klassen werden für Westernpleasure, Western Horsemanship und Trail ausgeschrieben. Diese Klassen können von Teilnehmern der LK 5 und LK 4 genannt werden. Wer in den Walk-Trot-Klassen startet kann keine Prüfungen der LK 5 oder LK 4 starten.
In den Walk-Trot-Klassen besteht sowohl für die Jugendlichen als auch für die Erwachsenen Helmpflicht!!!

Greenhorse-Klassen

Diese Klassen richten sich an Reiter, die junge Pferde von 4 bis 6 Jahren haben bzw. turnierunerfahrene Pferde, die älter als 6 Jahre sind. Die Patterns werden entsprechend einfacher sein, damit die Pferde schonend an die Turnierteilnahme herangeführt werden können.
Wenn auf einem Turnier Walk-Trot- und Greenhorse-Klassen zusammen angeboten werden, können diese kombiniert werden.
Führzügelklassen
Für die ganz Kleinen bieten wir am Turniertag verschiedene Führzügelklassen an wie Führzügel- Pleasure, Führzügel-Horsemanship und Führzügel-Trail. Hier werden nur Schritt und Trab verlangt. Beim Führzügel-Trail werden drei leichte Hindernisse eingebaut, in der Führzügel-Horsemanship entfällt die Railwork.
Wertungsmodus
Auf dem letzten Trainings- & Turnierwochende wird dann „The Best off TT-Cup aller Veranstaltungen in der jeweiligen Disziplin ermittelt. Neben den Besten Teilnehmern aller TT-Cups in der LK 3A, 3B, 4A, 4B, 5A und 5B werden die Sieger der Disziplinenwertung geehrt und natürlich die Tagessieger des letzten Turniers.
Voraussetzung für die Ehrung in der Disziplinenwertung und der Wertung „The Best of TT -Cup ist die Platzierung auf mindestens drei Turnieren.
Der All-Around-Champion wird geehrt in der LK 3A, 3B, 4A, 4B, 5A, 5B, Walk-Trot, Greenhorse und der Führzügelklasse. Auch hier ist es erforderlich, dass Platzierungen auf drei Turnieren nachgewiesen werden können.
Die Sieger erhalten hochwertige Sachpreise, Schleifen und Pokale/Medaillen.
Für die Teilnahme an der TT-Cup-Wertung ist eine Mitgliedschaft in der EWU nicht erforderlich. :
Auch Mitglieder aus anderen Landesverbänden kommen in die Wertung des TT-Cups.
Alle Turniere im Rahmen des TT-Cups D-Trophy-Turniere, zählen für die Rheinlandtrophy.
Außerdem erhalten alle LK 4-Reiter auf den D-Turnieren Leistungspunkte mit einem Faktor von 0,5 (10 errittene Punkte = 5 Leistungspunkte für den Aufstieg) - siehe hierzu auch Regelbuchänderungen 2015/2016.
Auf vielfachen Wunsch haben wir die TT-Cups auch für die Reiter der LK 3 geöffnet.
Termine & Mottos 2016
·       02.04.-03.04.2016           Daelshof, Kevelaer -        Trainerin Elke Miemietz - Motto All-Around
·       30.04.-01.05.2016           Heckenbach -                  Trainerin Christina Ottersbach - Motto Ranch Riding
·       11.06.-12.06.2016           Dinslaken -                     Trainer Sina Kaletka und Bastian Geiger –
                                                                                 Motto "Wie wär's denn mal mit Cutting" und All-Around
·       30.07.-31.07.2016                                                 Trainerin Antje Heimermann - Motto Western Horsemanship
·       27.08.-28.08.2016           Odenthal -                       Trainerin Teresa Dornbusch - Motto Reining
·       22.10.-23.10.2016           Daelshof (Finale) -           Trainerin Christel Jagfeld - Motto Trail
Wir freuen uns auf ein tolles Jahr mit euch und hoffen, dass viele Interessierte diese Art in den Turniersport hereinzuwachsen nutzen werden und routinierte Turnierreiter Spaß daran haben, mal eine andere Art des Turniers zu nutzen.

Wichtiger Hinweis an alle Reiningreiter:
Gemäß Regelbuch der EWU 2015 - § 7003 gilt folgende neue Bestimmung:
Jeder Teilnehmer, der in eine Reiningprüfung ohne geeigneten Beschlag einreitet wird disqualifiziert!!!
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü